• Glücklich seinGlücklich sein
    Emma aß tagelang nichts und trieb ständig Sport. Als sie sich wog und ihre Essstörung erkannte, wusste sie, dass sie die Hilfe des Herrn benötigte, um wieder gesund zu werden.

  • Gemeinsam schaffen wir esGemeinsam schaffen wir es
    Kristine und ihr Mann wussten, dass ihr Suchtverhalten ihr Leben zerstörte. Aber zusammen schafften sie es, wieder glücklich zu werden.

  • Worum es im Leben gehtWorum es im Leben geht
    Als Jon immer mehr in die Welt der Drogen und des Alkohols abdriftete, fragte er sich, worum es im Leben wirklich geht. Nachdem er die Kirche fand, sehnte sich Jon danach, von seinen Süchten loszukommen, damit er in den Tempel gehen konnte.

  • Es gibt HoffnungEs gibt Hoffnung
    Norma erfuhr vom Genesungsprogramm für Suchtkranke, als sie wegen Drogenhandels inhaftiert war. Indem sie viel in den heiligen Schriften las und sich jede Woche mit einem fürsorglichen Bischof traf, fand Norma Heilung und Vergebung.

  • Ich fügte mich dem HerrnIch fügte mich dem Herrn
    Nathanials Sucht nach rezeptpflichtigen Arzneimitteln und Drogen führte dazu, dass er obdachlos wurde. Die Zeugnisse derer, die er in der Selbsthilfegruppe traf, trugen dazu bei, dass er eine Herzenswandlung erlebte.

  • Den Herrn lenken lassenDen Herrn lenken lassen
    Janene wurde durch die ständige Sorge wegen des Drogen- und Alkoholkonsums ihre Sohnes zu jemandem, der sie gar nicht sein wollte. Die Teilnahme an den Treffen der Familienhilfegruppe im Rahmen des Genesungsprogramms für Suchtkranke hat ihr Kraft und inneren Frieden gebracht.

  • Verloren und wiedergefundenVerloren und wiedergefunden
    Jahrelang war Dianes Sohn in der Welt der Drogen und des Alkoholkonsums verloren gewesen. Durch ihr Beispiel lernte er, sich auf den Herrn zu verlassen, und half seinerseits wieder vielen anderen, diesen Weg zu finden.

  • Die Macht, alle(s) zu heilenDie Macht, alle(s) zu heilen
    Als Joannes Ehe von der Sucht nach Pornografie überschattet wurde, war ihr anfangs nicht klar, wie sehr das ihr Leben beeinträchtigen würde. Bald war sie am Rande der Verzweiflung. Dadurch, dass sie am Genesungsprogramm für Suchtkranke und auch an Hilfegruppen im Internet teilnahm, lernte sie, mit dieser Prüfung umzugehen.

  • Es gibt die Macht der HeilungEs gibt die Macht der Heilung
    Tara wusste nicht: Sollte sie ihre Beziehung zu einem Mann, der süchtig nach Pornografie gewesen war, fortsetzen? Nach vielen Gebeten fand Tara schließlich ihre ganz persönliche Antwort.